Overcooked 2 – Die Neuerungen im Koop-Küchenchaos

Overcooked 2 erscheint schon bald und ich habe mir einmal die Neuerungen im Vergleich zum ersten Teil angesehen.

Der Mehrspieler-Spaß geht in eine neue Runde und ab dem 7. August könnt ihr euch wieder eure Freunde schnappen und fleißig kochen. Passt aber auf, dass ihr euch nicht in die Haare bekommt!

Ich habe mich mal ein wenig mit den Änderungen sowie Neuerungen des Nachfolgers beschäftigt und erläutere euch diese im Detail.

1. Online-Multiplayer

Die wohl größte Neuerung ist der Online-Mehrspielermodus  für bis zu vier Spieler. Natürlich kann Overcooked 2 auch im lokalen Mehrspielermodus auf der Couch gespielt werden. Auch hier mit bis zu drei weiteren Freunden.

2. Wurf-Mechanik

Im zweiten Teil könnt ihr die Lebensmittel werfen.  Dies erleichtert den Austausch in verschiedenen Levels und erfordert eine bessere Kommunikation um lange Laufwege zu vermeiden und effektiver zu arbeiten.

3. Neue Level-Mechaniken

Portale und steuerbare Plattformen zählen hier zu den Neuerungen. Außerdem wird es dynamischer und aus einem Restaurant können auch schnell einmal zwei werden! So bereitet ihr also nicht wie zu Spielbeginn nur Pizzen in der Küche zu sondern wie aus dem Nichts auch Sushi. Eine nette Abwechslung, die die Level etwas anspruchsvoller machen und sich nun nicht mehr nur auf dieselben Zutaten konzentrieren.

4. Interaktive Weltkarte

Euer Bus kann ab sofort auch seine Flügel ausbreiten und fliegen. Außerdem könnt ihr Schalter aktivieren, die euch dann helfen neue Levels und Zonen zu erreichen.

5. Neue Rezepte, Utensilien und Köche

Schließlich gibt es natürlich auch neue Gerichte und die dafür passenden Kochutensilien in Overcooked 2. Wie bereits im ersten Teil erhaltet ihr auch eine Vielzahl an Köchen zwischen denen ihr auswählen könnt. Solltet ihr Overcooked 2 vorbestellen, dann erhaltet ihr fünf Köche als Zusatzinhalt. Das Schnabeltier wird außerdem als sechster Koch exklusiv für Vorbesteller der Nintendo Switch erhältlich sein.